Aktuelles

 

11.02.2021
Drei startet mobilen e-Impfpass. BBG erteilt Zuschlag.

Wien (OTS)
- e-Impfpass-Lösung mit Tablet und App ermöglicht einfache digitale Erfassung der österreichweiten Covid-Impfungen.
- Drei erhält als Bestbieter Zuschlag zur BBG-Ausschreibung „Tablets-ELGA“.
- Sichere Übertragung ins elektronische Impfregister über das geschlossene Datennetz HEALIX.
- Schrefl: „Drei unterstreicht mit e-Impfpass Rolle im Bereich eHealth“.

Ein Tablet und die App „e-Impfdoc“ – das ist alles, was Ärze und Krankenhäuser benötigen, um Impfungen digital im zentralen Impfregister zu erfassen. Diese Impfungen können die Bürger in ihrem ELGA-Portal einsehen, abspeichern und ausdrucken. Die sichere Datenanbindung der Tablets erfolgt mittels eigener, kritischer Telekommunikationsinfrastruktur HEALIX.
 

» Pressemeldung
» Pressefoto
e-Impfpass
Copyright: Hutchison Drei Austria GmbH

 

29.09.2020
Barmherzige Brüder binden alle Ordensspitäler an Österreichs Gesundheits-Datennetz HEALIX an.

Eisenstadt (OTS)
- Drei sichert als HEALIX-Netzbetreiber Leistungsfähigkeit von kritischer Infrastruktur.
- Vernetzung der Krankenanstalten hilft bei Versorgung von Corona-Patienten.
- Insgesamt bereits rund 80 Krankenhäuser in fünf Bundesländern angebunden.
- Neuer Bundesland-Gesundheitsknoten im Burgenland in Betrieb.

Österreichs kritische Telekommunikationsinfrastruktur für Krankenhäuser und Ambulatorien „HEALIX“ wird weiter ausgebaut. Die Barmherzigen Brüder Österreich haben ihre sieben Ordensspitäler an das Gesundheitsnetzwerk HEALIX angebunden. Die Anbindung aller Standorte erfolgte über das zentrale Rechenzentrum der Barmherzigen Brüder in Eisenstadt.
 

» Pressemeldung
» Pressefoto
HEALIX Knoten
Copyright: Hutchison Drei Austria GmbH

 


 

Pressearchiv

12.03.2010
St. Anna Kinderspital nutzt Gesundheitsnetzwerk HEALIX im Vollbetrieb

Die Übertragung von Gesundheitsdaten braucht ein hochsicheres Netzwerk. Mit HEALIX steht allen österreichischen Gesundheitseinrichtungen ein solches Netzwerk zur Verfügung, das die interne und einrichtungsübergreifende Übermittlung von Daten – wie etwa Röntgenaufnahmen – ermöglicht. Über 50 Krankenanstalten nutzen HEALIX bereits. Nach einem 3-monatigen Testbetrieb ist nun auch das St. Anna Kinderspital in den Vollbetrieb übergegangen.
 

» Pressemeldung
» Pressefoto
Johann Kalhs, CIO St. Anna Kinderspital
Alfred Pufitsch, CEO Tele2
Copyright: Tele2/Hetzmannseder


02.12.2009
HEALIX startet: Österreich erhält hochsicheres Gesundheitsnetzwerk


In den Vollbetrieb geht im Dezember 2009 das Bundesländer übergreifende österreichische Gesundheitsnetzwerk „HEALIX“. Föderalistische Netzwerk- und Organisationsstrukturen ermöglichen den kosteneffizienten, schnellen und sicheren Austausch von Gesundheitsdaten zwischen sämtlichen Gesundheitsdienste-Anbietern. Dazu zählen etwa Krankenanstalten, Ärzte und Ambulatorien, die in Zukunft Anwendungen wie die elektronische Gesundheitsakte (ELGA) via HEALIX nutzen können. Initiiert und umgesetzt wurde das Vorzeigeprojekt von den Landeskrankenanstalten Wiens, Niederösterreichs und Oberösterreichs, der Vinzenz-Gruppe sowie von der Energie AG Oberösterreich, Wien Energie Wienstrom, Nökom und dem Telekom-Anbieter Tele2. Der mehrmonatige Pilotbetrieb wurde soeben erfolgreich abgeschlossen. Ab sofort steht HEALIX österreichweit allen Einrichtungen im Gesundheits- und Sozialwesen zur Verfügung.

» Pressemeldung



26.11.2009
HEALIX - Österreich startet hochsicheres Gesundheitsnetzwerk


Wien (OTS) - Der Austausch von Befunden, Röntgen-Bildern und Krankengeschichten zwischen den österreichischen Gesundheitseinrichtungen war bislang zeit- und kostenintensiv - und auch oft für die Patienten mühsam. Eine bessere Vernetzung und IT-Infrastruktur der Gesundheitseinrichtungen soll in Zukunft Patienten das Leben erleichtern, die medizinische Versorgung verbessern und gleichzeitig unnötige Kosten für Doppelbehandlungen vermeiden.

» Pressemeldung



27.10.2009
Bundesbeschaffung vergibt "Innovationspreis 2009" an Healix

Wien (OTS) - Dichtes Gedränge herrschte bei der BBG-Messe "Nutzen.Leben - IT", die am 22. Oktober im Wiener Millennium Event Center stattfand. Höhepunkt war die Verleihung des ersten BBG-Innovationspreises.

65 Aussteller, rund 700 Besucher aus allen Teilen der öffentlichen Verwaltung: Das Wiener Millennium Event Center platzte am vergangenen Donnerstag aus allen Nähten, als die Bundesbeschaffung zum dritten Mal zu "Nutzen.Leben" einlud. Geschäftsführer Andreas Nemec freut sich über den Erfolg: "Für mich bestätigt diese Veranstaltung eindrucksvoll, wie wichtig das Zusammenbringen von Wirtschaft und öffentlicher Hand ist. Denn ohne die Innovationen der IT-Branche gibt es keine moderne und effiziente Verwaltung." So nutzten insgesamt 65 Aussteller aus den Bereichen Hardware, Software, IT-Dienstleistungen, Büromaschinen, Telefonie sowie Büro- und EDV-Verbrauchsmaterial die Messe als willkommene Plattform zur Präsentation innovativer, zukunftsweisender Lösungen.

» Pressemeldung

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste gestatten Sie uns die Verwendung von Cookies.